Eindrücke vom Seminar

Ein Teilnehmer des Seminares hat uns erfreulicherweiße einen kleinen Erfahrungsbericht vom vergangenen Seminar bei Bielefeld gesendet. Diesen möchten wir gerne mit euch teilen!

„Eindrücke von dem vergangenen Seminar…

Glücklicherweise an Seminartagen hat die Sonne geschienen trotz das rundherum nur graue Wolken gab. Die Stimmung war sehr freundlich, alle waren einander entschlossen und vertrauensvoll. Es waren von klein bis gross vertreten, jung bis alt. Es gab immer zwischendurch Pausen wo kleine Gesellschaftsspiele gespielt wurden oder kleine Bewegungsübungen um den Kopf von dem Sitzen zu befreien.

Insgesamt gab es zwei Teile. In dem einen hat man sich mit der Frage beschäftigt die Verbindung zwischen dem Gefühl das man in der Nähe des Menschen hat und der realen physikalischen Gesetze die dahinter stehen. In dem anderen hat ein ehemaliger Schüler von der Shetinin Schule anhand von einigen Beispielthemen aus Physik und Mathematik einige Aspekte des Unterrichtes in der Tekosschule gezeigt.

Die Erwachsenen haben während des eigentlichen Unterrichtes mit Kindern Gruppen gebildet und zusammen das Material verinnerlicht. Jeder ist in dem Sinne gut mitgekommen da die Erwachsenen dem Vortragenden gut folgen konnten und die Kinder waren nicht alleine und hatten immer Unterstützung. Trotz das über die Atomphysik bis zur Arbeit des Computers gesprochen worden ist, konnten viele die Zusammenhänge verstehen. Es gab mehrmals die Aufrufe: “Ich wusste nie das ich auch Physik verstehen kann!”, “Warum hat mir niemand auf die Weise Mathematik beibringen können?”.

Nach dem Seminar hatten einige den Wunsch ausgesprochen für längere Zeit in die Schule zu fahren. Einige sind ISKA beigetreten und einige haben sich sogar entschlossen eine Gruppe zu bilden um russisch zu lernen! So das sie dem Unterricht in der Tekosschule besser und eigenständig folgen können.

Jeder hatte seinen eigenen Grund warum er gekommen ist. Einige wollten etwas über die Schule und ISKA erfahren, einige waren einfach nur neugierig, aber eins hatten alle gemeinsam. Alle wollten ihren Horizont erweitern, etwas neues kennenzulernen in der Hoffnung etwas im Leben anders zu machen. Anders als die moderne Welt ihnen beibringen will. Um eine gute Veränderung in ihr Leben zu bringen und das Leben ihrer Kinder.“ (Ivan B.)


Wir freuen uns schon auf die kommenden Seminare!

Mit vielen Grüßen,

ISKA Akademie